Verein

kostel Jílovice 2006

Kostel Jílovice 2006

Für das südöstliche Grenzgebiet des Gratzener Berglands und die Region Teindles zu werben. Das ist das Ziel der neuen Incoming-Agentur, die aus der Initiative der Tourismuszentrale Südböhmen entstanden ist. An ihrer Entstehung haben sich bereits funktionierende Gesellschaften, Gemeinden und Unternehmen der Region beteiligt.
Der rechtsförmlich eingetragene Verein trägt den Titel Novohradsko – Doudlebsko und offiziell ist er erst nach einjährigen Vorbereitungen entstanden. Am Dienstag, den 9. Februar, hat die Hauptversammlung stattgefunden, dem Verein sind die ersten Mitglieder beigetreten und es wurde der Vollzugsausschuss gewählt. Zum Vorsitzenden des Vollzugsausschusses wurde bei der ordentlichen Tagung der Bürgermeister von Kaplice (Kaplitz) Pavel Talíř ernannt und zur stellvertretenden Vorsitzenden Frau Věra Korčaková, die stellvertretende Bürgermeisterin von Trhové Sviny (Schweinitz in Böhmen).

Mit den organisatorischen Angelegenheiten und dem praktischen Betrieb des Vereins befasst sich der Produktmanager, der durch eine Ausschreibung zum Verein gekommen ist, welche bereits am Ende des letzten Jahres stattgefunden hat.
Die Funktion hat Michal Jarolímek übernommen, der bereits Erfahrung mit mikroregionalen Verbänden in der Region Gratzen hat.

„Der erste Schritt, die Aufgabe für das erste Jahr, werden die Stabilisierung der Organisation, die Einladung der Mitglieder und die Festlegung der Vollstreckungsorgane sein, um einen vollwertigen Betrieb gewährleisten zu können“, sagt Michal Jarolímek und fügt hinzu: „Ich denke, dass es notwendig sein wird, ein Expertenteam zusammenzustellen, das gemeinsam mit dem Manager die einzelnen Schritte besprechen wird und dessen Mitglieder ihre eigenen Fachkenntnisse einbringen werden.“

Paseky – viklany a lavička s cestou (2013), foto Bc. Michal Jarolímek ml.

Paseky – viklany a lavička s cestou (2013), foto Bc. Michal Jarolímek ml.

Nach außen hin ist das Ziel des Vereins für dieses Jahr klar: Starke Themen finden, die das Gebiet definieren und im Anschluss daran die Art ihrer Kommunikation und Förderung. „Wir möchten unsere Region als Region für sanften Tourismus propagieren, anders als die benachbarten Regionen, die als etwas abenteuerlicher bezeichnet werden können. Dabei handelt sich um Lipno (Lippen), Český Krumlov (Böhmisch Krumau), Třeboň (Wittingau) und České Budějovice (Budweis), “ sagt zu den Plänen des Vereins der Vereinsvorsitzende und auch Bürgermeister von Kaplice Pavel Talíř, der zuvor auch Vorsitzender des Vorbereitungsausschusses war.
Die Zielgruppe für die Region Gratzen – Teindles sind aktive Wanderer und Familien, die eine saubere Natur und eine sichere Umgebung, Wandern oder Radfahren lieben. „Wir möchten die lokalen Pensionen und andere Übernachtungsmöglichkeiten, sowie auch das Tourismusangebot und die Infrastruktur der einzelnen teilnehmenden Gemeinden unterstützen“, ergänzt Jarolímek. Laut der Vereinssatzung dürfen sowohl natürliche Personen, als auch Organisationen Mitglied sein. Es handelt sich praktisch um Mikroregionen und Unternehmer, die in der Region tätig sind.
Dieses Projekt der Incoming-Agentur ist nicht das einzige. Es handelt sich um ein synchronisiertes Verfahren der Region Südböhmen und vor allem auch der Tourismuszentrale Südböhmen. Diese unterstützt die Entstehung solcher Incoming-Agenturen oder Vereine durch Grundinvestitionen in die Dienstleistungen eines Produktmanagers. Die Vereinsmitglieder tragen dann gemäß der konkreten Satzungsbestimmungen mit den Mitgliedsbeiträgen zum Budget bei. Geplant sind acht bis neun gleich orientierte Subjekte in der gesamten Region.

Die Leitung der Incoming-Agentur:
Mgr. Pavel Talíř – Vorsitzender
Mgr. Věra Korčaková – stellvertretende Vorsitzende

Die neun gewählten Mitglieder des Vollzugsausschusses bei der Hauptversammlung des Vereins sind (Trhové Sviny, 9. 2. 2016):
Mgr. Pavel Talíř, Jaroslav Bartizal, Radek Kocanda, Jaroslav Zeman, David Stibor, Václav Cvach, Mgr. Vladimír Hokr, Mgr. Věra Korčaková, Magdalena Hluštíková

Produktmanager, Gewinner der öffentlichen Ausschreibung:
Michal Jarolímek

Die wichtigsten Attribute des Vereins:
– Fokus auf den sog. sanften Tourismus
– hochwertige und zugängliche Dienstleistungen
– effektives Marketing
– Management der Destination und Entwicklung von Partnerschaften
– alle Dienstleistungen und Produkte schonen die Landschaft und die Gemeinden, die Menschen und die Besucher

Weitere Besonderheiten des Gebiets und die Aufgabe des Vereins:
– Novohradsko – Doudlebsko e.V. ist ein zertifiziertes Unternehmen
– die Gründungsmitglieder sind der Städte- und Gemeindeverband der Regionen Pomalší und Sdružení Růže
– Grund für die interkommunale Zusammenarbeit waren bereits früher folgende Themen: Abfälle, Bildung, Sozialpolitik und die Entwicklung und Nachhaltigkeit des Tourismus
– Grund für die Gründung des Vereins war die Integrität des Gebiets (welche sich durch die oben erwähnte interkommunale Zusammenarbeit als erfolgreich bewiesen hat), das im Süden an Österreich grenzt
– Hauptziel des Vereins: die Förderung des Gebiets, das sich inmitten starker Regionen wie Třeboň, Lipno und Umgebung, Český Krumlov oder der regionalen Metropole České Budějovice befindet
– die gröβten Städte sind Trhové Sviny und Kaplice
– Unterstützung der Südböhmischen Region und der JCCR (die Südböhmische Zentrale hilft praktisch mit dem Betrieb – Zuschüsse für den Betrieb des Büros und die Bezahlung des Produktmanagers)
– die Vereinigung zu einem Verein, der von der Region gefördert wird, sichert eine bessere Position für Fundraising und die Beschaffung von Mitteln für Projekte nicht nur aus privaten, sondern auch aus öffentlichen Quellen.
– Mitglied des Vereins kann sowohl eine juristische Person sein – eine gemeinnützige, eine Geschäftseinheit oder eine natürliche Person, die die Mitgliedsbeiträge bezahlt

About Post Author

© Copyright 2016 Novohradsko-Doudlebsko, z.s.